Der achte Tag des Festivals war der tschechischen Autorin Markéta Pilátová gewidmet.

Dr. Dimana Ivanova, gemeinsam mit Denitsa Dabizheva, der Übersetzerin der beiden Bücher sowie dem Herausgeber des Buches Wir müssen uns irgendwie ähnlich sein, Krassimir Prodanov, eröffneten die Veranstaltung mit der Vorstellung der beiden Romane Pilátovás: Wir müssen uns irgendwie ähnlich sein und Mein Lieblingsbuch. Der Abend wurde mit einem Zoom-Meeting mit der Autorin fortgesetzt. Dann ging es weiter mit einer kurzen Diskussion, gefolgt von einem faszinierenden Kurzworkshop – es wurden Origami-Kraniche aus Papier gefaltet.