Österreich-Bibliothek in Ruse

Die Österreich-Bibliothek „Elias Canetti“ wurde am 20. Mai 2005 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Nobelpreisträgers für Literatur Elias Canetti geöffnet. Grundlage für die Bibliothek ist eine kulturelle Vereinbarung zwischen den Ländern Österreich und Bulgarien und ein Vertrag zwischen dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, vertreten durch den Botschafter von Österreich in Sofia, dem Gouverneur der Gemeinde Ruse, der „Angel Kanchev“ Universität in Ruse sowie der Internationalen Elias Canetti Gesellschaft (IECG).

Die Bibliothek ist Teil eines Netzwerks österreichischer Bibliotheken des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich und fällt in Ruse unter die organisatorische Leitung der IECG. Die Österreich-Bibliothek wird von der Bibliothek der Universität Ruse unterstützt.

Der Bibliotheksbestand umfasst zurzeit ca. 4600 Bände und wird regelmäßig durch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich erweitert. Schwerpunkte sind österreichische Literatur, Geschichte, Kultur, Kunst sowie Europäische Integration und Balkanstudien. Die Bibliothek bietet Werke von Elias Canetti in 19 Sprachen an, eine Schenkung  von Dr. Thomas Franz Schneider (Basel, Schweiz). In der Bibliothek kann man ausserdem Literaturspenden aus Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz finden. Am 1. Januar 2007, der Tag des Beitritts Bulgariens zur Europäischen Union, hat die österreichische Außenministerin Frau Ursula Plassnik die Bibliothek besucht und 10.000 Euro für den Fond der Bibliothek gespendet.

Ein Teil des Bibliotheksbestands ist heute in den Online-Katalog der Bibliothek der -Universität Ruse eingebunden. Mittelfristig soll der gesamte Bestand in den Online-Katalog der Universität Ruse aufgenommen werden. Neben Büchern finden sich auch Zeitschriften, sowie Videos und Tonträger. Die organisatorische Tätigkeit der Bibliothek wird mit der Österreichischen Botschaft in Sofia koordiniert, während die Programmtätigkeit mit der IECG abgestimmt wird.

Neben der Aufgabe als Bestandsbibliothek nimmt sie darüber hinaus an den Aktivitäten der IECG und des Elias Canetti Verlags teil, die ihre Büros in den Räumlichkeiten der Bibliothek haben. Zusammen bieten sie verschiedenste deutschsprachige Kultur-, Wissenschafts-, Informations- und Bildungsangebote für breite Zielgruppen von Interessenten an. Im Rahmen dessen nimmt die Österreich-Bibliothek an der Planung von wissenschaftlichen, kulturellen und pädagogischen Veranstaltungen teil, wie Lesungen, Seminare, Diskussionsforen, Konferenzen, Präsentationen von Büchern sowie Ausstellungen, Film- und Theatervorstellungen, Integrationsprogramme für Studierende und BürgerInnen. Diese Angebote werden in Partnerschaft mit dem Institut für Europäische Studien an der Universität Ruse, dem Bulgarisch-Rumänischen Interuniversitären Europazentrum (BRIE), der Österreichischen Gesellschaft für Literatur in Wien, dem Goethe-Institut in Sofia und anderen Kulturinstitutionen im In- und Ausland realisiert.

Österreich-Bibliothek „Elias Canetti“

Ploschtad Svoboda 4, p.k. 499
7000 Ruse
Bulgarien

Leiterin: Prof. Dr. Penka Angelova
Bibliothekarin: Todorka Stoyanova

E-Mail: oebibli@ru.acad.bg
Tel.: 00359 / 82 / 828 699

Öffnungszeiten:
Montag: 14.00 – 17.00 Uhr;
Dienstag bis Donnerstag: 10.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 17.00 Uhr
Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr.

Für weitere Informationen:
http://www.oesterreich-bibliotheken.at/verzeichnis.php